Mit einer Kneipp-Kur zum Wellness-Gefühl

Sebastian Kneipps Lehrsätze aus dem 19. Jahrhundert finden auch heute noch Anwendung – in Bädern, Güssen und Waschungen. In jedem Badezimmer anwendbar sind sie mit Ihrer heilsamen Wirkung ein allseits beliebtes Mittel um zu entspannen. Lassen Sie sich von Kneipps Lehrsätzen inspirieren und erfahren Sie wie gut Wasser wirklich tun kann.

Eine Kneipp-Kur im eigenen Badezimmer ist schnell gemacht - und Sie tun sich selbst etwas Gutes.

Verwöhnen Sie sich mit einer Kneipp-Kur im heimischen Badezimmer

Kaltes Wasser kann viel angenehmer sein, als man vielleicht denken mag – und es ist gut für Ihre Gesundheit. Mit einem kalten Sitzbad fördern Sie nicht nur die Durchblutung des Unterleibs, sondern hilft auch bei Schlaflosigkeit. Wenn Sie sich zu einem kalten Bad überwinden, dann muss das auch gar nicht lang sein: Nicht mehr als ein bis zwei Minuten sollte der Patient dem kühlen Nass ausgesetzt sein, während die Füße stets außerhalb der Wanne bleiben. Um Ihnen die Kneipp-Kur zu erleichtern, haben Hersteller wie Dornbracht kneipptaugliche Produkte wie foothbath (Foto) entwickelt.

 

Ein angenehm warmes Vollbad darf natürlich weitaus länger genossen werden. Aber auch da sollte man Kneipps Lehrsätze immer im Kopf behalten, denn: Ein Bad sollte immer mit kaltem Wasser abgeschlossen werden, egal ob im Tauchbecken der mithilfe einer kalten Waschung.

So bringen Sie Ihren Körper wieder in Schwung

Armbad: Dafür sollten Hände und Arme warm sein. Sie tauchen Ihre Arme bis zur Mitte der Oberarme für circa dreißig Sekunden in kaltes Wasser ein. Danach streifen Sie das Wasser ab und bewegen Ihre Arme solange, bis das Wärmegefühl wiederkommt.

Wassertreten: Auch für´s Wassertreten sollten die Füße immer warm sein. Das kalte Wasser sollte bis unter das Knie reichen. Danach geht es im Storchengang durch´s kalte Nass, wobei die Füße immer komplett aus dem Wasser gehoben werden sollten. Das können Sie solange machen, wie es Ihnen angenehm ist. Danach das Wasser nur kurz abstreifen und die Beine solange bewegen, bis sie wieder warm sind. Schlafstörungen, müde Beine und Stress sind mit dieser Methode bald vergessen.

 

Mit dem Duschschlauch WaterTube (Foto) hat Dornbracht einen weiteren Helfer für die tägliche Entspannungskur entwickelt.

Kneippsche Methoden weiterentwickelt

Sebastian Kneipp hatte zu seiner Zeit mit viel Kritik zu kämpfen: Als „Kurpfuscher“ versuchten viele ihn aus dem Verkehr zu ziehen. Heute gehören seine Wellness-Anwendungen und Lehrsätze zu einem gesunden Leben dazu – nur noch weiterentwickelt. Damals noch  mit Gießkanne, Eimer und Schöpfkelle behandelte Kneipp Migräne, Rheuma und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Heute gibt es Hilfsmittel die kneippsche Methoden ganz einfach ins heimische Badezimmer bringen.

Jetzt kostenlosen Beratungstermin vereinbaren.
Rufen Sie uns einfach an:

T (02 11) 99 60 80

Termin vereinbaren

Badrenovierung: Wie erfülle ich mir meinen Traum?

Erfahren Sie noch mehr über die Themen Badrenovierung, Komplettbad-Beratung und Budgetplanung.

 

Wir hören Ihnen genau zu

Unsere Badplaner zeichnet eine Gabe aus, die häufig unterschätzt wird: Die Kunst des Zuhörens. Nur so erfahren wir, was Kunden wirklich wünschen.

Planung

 

Schrittweise zum Bad

Von der ersten Idee zum Plan und vom Plan in die Umsetzung  –  Schritt für Schritt kommt man mit unseren Fachleuten zum Traumbad.

Badrenovierung

 

Was ein Bad wirklich kostet

Was sich hinter Begriffen wie Economy-Bad, Komfort-Bad oder Premium-Bad verbirgt und was das für Ihre Budgetplanung bedeutet.

Badkosten